Kniffliges Spiel gegen Aufsteiger

Am 14. Spieltag der Saison empfängt die Niersia den Aufsteiger aus Verberg an der Pappelallee. Nach dem schwachen Auftritt am vergangenen Spieltag in Hüls brennt die Mannschaft auf Wiedergutmachung. Anstoß ist aufgrund der Winterzeit bereits um 14:30!

Serie ausbauen 

Im bisherigen Saisonverlauf haben die Aufsteiger aus Krefeld 16 Punkte gesammelt und stehen auf einem soliden 9. Tabellenplatz. Mit siegen gegen SUS Krefeld oder auch Viktoria Krefeld, die in dieser Liga etabliert sind, konnte man schon Eindruck hinterlassen. Trotzdem gilt es für die Spieler der Niersia die Leistung vom vergangenen Spiel zu korrigieren und eine aktuell bestehende Serie auszubauen. Seit sechs Duellen wartet der RSG Verberg auf einen Sieg gegen die Niersia, dabei gab es satte 20 Gegentreffer. Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über drei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga.

Aufsteiger in Form

Verberg verlor von den letzten sechs spielen nur zwei, wusste offensiv mit 22 Treffern in diesen sechs spielen zu überzeugen. Aufpassen muss die Verteidigung der Schwarz-Gelben auf Lars Drescher. Der 31 Jährige Angreifer ist mit neun Toren in acht spielen der gefährlichste Angreifer seiner Mannschaft. Das Drescher weiß wo das Tor steht, bewies er zuvor in 142 spielen gleich 99 mal. Die Verteidigung der Niersia wird alles dran setzten müssen, dass Karrieretreffer Nummer 100 noch etwas warten muss. 

Verteidigung kehrt zurück

In Hüls musste Cheftrainer Daniel Creutz gleich auf drei gelernte Innenverteidiger verzichten. Thomas Köffer, der mit Sebastian Kivelip im Ausland unterwegs war, kehrt genauso zurück wie Rene Theloy, der seine Sperre abgesessen hat. 

 

Der Unparteiische am Sonntag ist Ahmet Emre Yalman aus Krefeld. 

 

Adresse für das Navi:

Pappelallee 67, 47877

Kniffliges Spiel gegen Aufsteiger

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben